Österreichs Apothekermagazin     unabhängig • meinungsbildend • kritisch

Artikel: COVID-19 Impfstoffe: Zwischen Wunsch & Wirklichkeit

pharmatime 1-2/2021

COVID-19 Impfstoffe: Zwischen Wunsch & Wirklichkeit

Artikel aus pharmatime 1-2/2021

Drei SARS-CoV-2 Vakzine zugelassen, weitere im „Anflug”. Zumindest bei manchen der Impfstoffe ist es Interpretationssache, ob man von einem halb vollen oder einem halb leeren Glas sprechen kann.

Lesen Sie den vollständigen Artikel…


Foto: Marina Zlochin - stock.adobe.com
Rechtshinweis: Der Verlag behält sich das ausschließliche Recht der Verbreitung und Vervielfältigung in seinen Medien gebrachten Beiträge sowie die Verwendung für fremdsprachliche Ausgaben vor. Nachdruck ist nur unter Quellenangabe und Verständigung des Verlags gestattet. Namentlich gezeichnete Artikel geben die ausschließliche Meinung des/der Autors/Autorin wieder, die nicht mit der des Verlags übereinstimmen muss.


Artikel: Organoide – automatisierte Wirkstoff- und Krankheitsforschung

pharmatime 12/2020

"Organoide – automatisierte Wirkstoff- und Krankheitsforschung"

Artikel aus pharmatime 12/2020

Die induzierte pluripotente Stammzelltechnologie (iPS-Zell-Technologie) macht es möglich: Max-Planck-Innovation lizenziert Verfahren zur Erzeugung organähnlicher Gewebe-Aggregate.

Lesen Sie den vollständigen Artikel…


Foto: xiaoliangge - stock.adobe.com
Rechtshinweis: Der Verlag behält sich das ausschließliche Recht der Verbreitung und Vervielfältigung in seinen Medien gebrachten Beiträge sowie die Verwendung für fremdsprachliche Ausgaben vor. Nachdruck ist nur unter Quellenangabe und Verständigung des Verlags gestattet. Namentlich gezeichnete Artikel geben die ausschließliche Meinung des/der Autors/Autorin wieder, die nicht mit der des Verlags übereinstimmen muss.


Artikel: Dramatische Auswirkungen „dank“ COVID-19

pharmatime 11/2020

"Schlaganfall-Report: Teil 1 Dramatische Auswirkungen „dank“ COVID-19"

Artikel aus pharmatime 11/2020

Alle zwei Sekunden erleidet ein Mensch auf der Welt einen Schlaganfall. Er ist die zweithäufigste Todesursache (nach koronaren Herzkrankheiten und mit großem Abstand vor COPD und Pneumonien) und die Hauptur-sache für Behinderungen.

Lesen Sie den vollständigen Artikel…


Foto: sudok1 - stock.adobe.com
Rechtshinweis: Der Verlag behält sich das ausschließliche Recht der Verbreitung und Vervielfältigung in seinen Medien gebrachten Beiträge sowie die Verwendung für fremdsprachliche Ausgaben vor. Nachdruck ist nur unter Quellenangabe und Verständigung des Verlags gestattet. Namentlich gezeichnete Artikel geben die ausschließliche Meinung des/der Autors/Autorin wieder, die nicht mit der des Verlags übereinstimmen muss.


Artikel: Repigmentierung bei Vitiligo

pharmatime 10/2020

"Repigmentierung bei Vitiligo"

Artikel aus pharmatime 10/2020

Erstmals erscheint am Horizont eine wirksame und ursächliche Behandlung der unangenehmen Hauterkrankung: Jak-Kinase-Hemmung per topischer Therapie.

Lesen Sie den vollständigen Artikel…


Foto: Andrii - stock.adobe.com
Rechtshinweis: Der Verlag behält sich das ausschließliche Recht der Verbreitung und Vervielfältigung in seinen Medien gebrachten Beiträge sowie die Verwendung für fremdsprachliche Ausgaben vor. Nachdruck ist nur unter Quellenangabe und Verständigung des Verlags gestattet. Namentlich gezeichnete Artikel geben die ausschließliche Meinung des/der Autors/Autorin wieder, die nicht mit der des Verlags übereinstimmen muss.


Artikel: Arzneimittel-Fälschungsrichtlinie: Reibungslos – aber ziemlich teuer

pharmatime202009_artikel1

"Arzneimittel-Fälschungsrichtlinie: Reibungslos – aber ziemlich teuer"

Artikel aus pharmatime 9/2020

„Technisch“ gesehen bewährt sich das digitale Sicherheitssystem für rezeptpflichtige Arzneimittel seit eineinhalb Jahren. Allerdings verbleiben Mehrarbeit und damit verbundene Kosten bei den Apothekern.

Lesen Sie den vollständigen Artikel…


Foto: BillionPhotos.com - stock.adobe.com
Rechtshinweis: Der Verlag behält sich das ausschließliche Recht der Verbreitung und Vervielfältigung in seinen Medien gebrachten Beiträge sowie die Verwendung für fremdsprachliche Ausgaben vor. Nachdruck ist nur unter Quellenangabe und Verständigung des Verlags gestattet. Namentlich gezeichnete Artikel geben die ausschließliche Meinung des/der Autors/Autorin wieder, die nicht mit der des Verlags übereinstimmen muss.